Kategorie-Archiv: Allgemein

Care-Manifest: Diskussion mit Gewerkschaftsvertreter_innen am 18.12.

Mittwoch, 18.12.19, 17.30-20.00: Diskussion zum Care-Manifest mit Gewerkschaftsvertreter_innen

Unia-Gewerkschaftssekretär_innen aus dem Bereich Langzeitpflege berichten über ihre Tätigkeit.

Anna und Sämi erzählen uns über ihre Gewerkschaftsarbeit mit Pfleger_innen:

  • Welche sind die grössten Herausforderungen in der (privaten) Langzeitpflege?
  • Welche Ziele wollen sie erreichen? Wie arbeiten sie?
  • Wie stehen die Gewerkschaften zur Fallpauschale? Wie ist es möglich, dass diese im 2012 im Parlament angenommen wurde?
  • In welchen Gremien der Gewerkschaft(en) werden Entscheide für politische Interventionen gefällt?

Wir werden Zeit für Fragen und für den Austausch haben.
Mehr zum Care-Manifest unter fraum.ch/frauenstreik

Eingeladen sind alle interessierte Personen.

Herzliche Grüsse,
Die Frauen des Feministischen Leseseminars Zürich

Frauen für Frauen auf der Flucht

Dienstag 12.11.19, 18:30h
Veranstaltung mit und für SAO –
Frauen für Frauen auf der Flucht

Geflüchete Menschen in Griechenland sind in den Medien längst nur noch ein Randthema. Vielleicht haben sich die eine oder andere unter euch auch schon die Frage gestellt, was sie tun kann. Sarah und Baba haben auf einer Ferienreise in Griechenland die beiden Tageszentren der NGO SAO Association die spezifisch geflüchtete Frauen unterstützt, besucht. Die Frauen vor Ort und die beiden Häuser auf Lesbos und in Athen haben uns beeindruckt. SAO sucht immer wieder freiwillige Helferinnen vor Ort und in der Schweiz. Und natürlich auch Spenden.
Mit Raquel Herzog, Gründerin SAO Association und Tereza Lyssiotis, Field Director Greece, SAO Tageszentrum für flüchtende Frauen und Mütter mit Kleinkindern in Athen, Barbara Lienhard und Sarah Merten.
Gespräch auf Deutsch und Englisch, anschliessend Bar und Suppe, Eintritt frei – Kollekte zugunsten von SAO. Die Veranstaltung ist nicht offen für cis-Männer.

Feministische Ökotheologie – Einladung zur Heft-Vernissage

Was verbindet die Klimastreikenden und die Frauen*­bewegung? Was können christliche, buddhistische, jüdische und muslimische feministische Theolog*innen beitragen zu ökologischen und queer-feministischen Kämpfen?

Die Redaktion der Zeitschrift Neue Wege lädt alle Interessierten ein zur Heft-Vernissage, zum gemeinsamen Nachdenken und Diskutieren über Feminismus, Ökologie und Religion: am Donnerstag, den 7. November, ab 18.30 Uhr, in der frau*m.

Mit Doris Strahm, Esther Gisler Fischer (beide Theologinnen), Dolores Zoé Bertschinger (Religionswissenschaftlerin, fraum-Aktivistin) und der Redaktion der Zeitschrift Neue Wege.

Zuerst moderiertes Gespräch, dann offene Diskussion, anschliessend Bar.
Offen für alle Geschlechter. Anmeldung nicht erforderlich.