Kategorie-Archiv: Allgemein

Suppe&Gespräch mit Maja Tschumi: feministische Filmemacherin

19.12.22 (Mo), 19:00 Suppe&Gespräch mit Maja Tschumi über feministisches Filmemachen

Eben erst ist Maja Tschumi von Dreharbeiten aus dem Irak zurückgekehrt. Zurzeit promotet sie in der Schweiz ihren Film „Rotzloch“, der in diversen Kinos läuft.  Bei einer warmen Suppe und einem Glas Wein erzählt Maja uns von ihrem aktuellen Filmprojekt über eine junge Protestierende im Irak und was es für sie heisst, feministische Filmemacherin zu sein.

Maja Tschumis Filme drehen sich um Körper, Intimität, Verletzlichkeit und Widerstand. In „Der Hexer“ (2017) portätierte sie das Verhältnis eines Gamers zu seinem Alter Ego zwischen Fiktion und Realität. In „Regimes“ (2019) begleitete sie eine junge Ballettänzerin nach St. Petersburg und zeigt deren Körperarbeit zwischen Passion und Exzess. Und mit „Rotzloch“ (2022) hat sie einen eindrücklichen Dok über migrantische männliche Identität, Sexualität und die Sehnsucht nach Liebe und einem sicheren Zuhause gedreht.

diesen samstag – kommt nach bern!

grosse nationale kundgebung !!! zur unterstützung der feministischen revolution in iran / treffpunkt: 14.30 uhr auf dem bundesplatz in bernund auch diese petition braucht weiter unterschriften – die iranische LGBTI*-aktivistin Zahra Sedighi-Hamadani und eine weitere frau, Elham Choubda, wurden zum tode verurteilt  –  protestieren wir weiter gegen dieses urteil:https://queeramnesty.ch/iranische-lgbti-aktivistin-zum-tode-verurteilt/

 

die schweiz soll die zivilgesellschaft in iran unterstützen

die schweiz hat eine spezielle rolle – sie leistet für die islamische republik iran // für das islamistische regime sogenannt „gute dienste“. von den aktuell sieben mandaten der schweiz als schutzmacht betreffen fünf iran. die iranische bevölkerung und das regime nehmen wahr, wie im ausland reagiert wird. solidarische kundgebunden, petitionen, offene briefe sind wichtig.die schweiz soll die zivilgesellschaft in iran unterstützen. hier könnt ihr den antrag an die aussenpolitischen kommission des ständerates unterzeichnen: https://www.sp-ps.ch/kampagne/iran-petition/eigentlich sollte der antrag letze woche besprochen werden. trotz grosser dringlichkeit hat die aussenpolitische kommission die diskussion darüber auf die nächste sitzung um drei wochen verschoben. sammeln wir also noch mehr unterschriften, um dem anliegen vor dem parlament gewicht zu geben.